Tom Schilling & The Jazz Kids w/ ANDREAS VEY

Neue Lieder über die Liebe und den Tod Tour 2020
19.02.2020 | Einlass: 19:00 | VVK: 23,30 € Tickets

Tom Schilling & The Jazz Kids

Neue Lieder über die Liebe und den Tod
Und wenn es draußen kalt und dunkel wird und ein höhnischer Wind durch die Straßen weht, kommen die Kinder ins Warme und spielen Euch: neue deutsche Lieder über die Liebe und den Tod.“ Mit diesen Worten kündigt der Berliner Schauspieler TOM SCHILLING die musikalischen Gastspiele mit seiner Band – THE JAZZ KIDS – im Dezember an.
Doch weder spielen sie Jazz, noch sind sie Kids, sondern eher äußerst kompetente Musiker und ein multitalentierter Schauspieler, der klassische Moritaten und Lieder vom Abgrund, aber auch die Tradition des deutschen Chanson wieder aufleben lässt. Seit vielen Jahren bereits komponiert und schreibt Tom Schilling diese Lieder. Die Großstadt und die Liebe sind dabei die Themen, denen er sich mit einer gewissen Rätselhaftigkeit oder Doppeldeutigkeit annimmt.
Die Jazz Kids wiederum schaffen es, den Kompositionen ein manchmal scheppernd krachendes und manchmal zärtlich verspieltes Korsett zu verpassen. Der spröde Charme in Schillings Gesang und die herzliche Boshaftigkeit seiner Texte mutet beinahe wie eine Kreuzung aus Sven Regener und Hildegard Knef an. Die bevorstehende Tour durch ausgewählte Clubs verspricht intime und nahe Konzerterlebnisse („der Schweiß soll von der Decke tropfen“) bei denen Tom Schilling & The Jazz Kids erstmals einen exklusiven Einblick in Songs ihres bevorstehenden zweiten Albums präsentieren.
https://www.facebook.com/TomSchillingAndTheJazzKids/

Support: ANDREAS VEY
Gefühlvoll, unverkennbar und virtuos: ANDREAS VEYs Musik ist wie eine Decke, die einen an regnerischen Wintertagen warm hält.
Andreas Vey bietet mit seiner Musik die perfekte Grundstimmung, um sich komplett in seinen Träumen zu verlieren und für kurze Zeit aus dem Alltag auszusteigen. Mit 16 Jahren brachte er sich Gitarre und Klavier spielen bei und begann, Songs zu komponieren, die sich irgendwo zwischen Pop, Folk und Rock einordnen lassen. Im Zentrum steht seine kraftvolle, klare und wandelbare Stimme, die unweigerlich Vergleiche mit Sängern wie Lana del Rey, Freddie Mercury oder Jeff Buckley mit sich zieht. In seinem Songwriting kombiniert er aufwändige und cineastische Kompositionen im Stil der Beatles, Queen und Coldplay, die alle durch überzeugende und eingängige Melodien zusammengehalten werden. Der sehr organische Klang seiner Musik wird von wunderschönen Klaviermotiven, Gitarren und verträumten Harmonie-Vocals angetrieben.
Musik ist eine Konstante, die dabei hilft, Gedanken und Gefühle in einer Welt zu ordnen, die immer mehr Anforderungen an uns stellt und immer weniger feste Anhaltspunkte bietet“, sagt Andreas Vey. Nachdem er selbst Depressionen und Ängste überwunden hat, beschäftigen sich seine Texte mit der Suche des Einzelnen nach Liebe, Zuflucht und Orientierung in einer Welt, die ständig hektischer, oberflächlicher und ablenkender wird.

Mi 19.02.2020 | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr
https://www.facebook.com/events/2466651040323762/