ROCKHAUS w/ Robert Gläser


20.04.2018 | Einlass: 19:00 | VVK: 28,85 € Tickets

ROCKHAUS

Die 80er: Ihr frischer Umgang mit Einflüssen aus New Wave und Punk lässt ROCKHAUS schnell zu einer der wichtigsten ostdeutschen Rockbands werden. Der 83-er Song „Disco in der U-Bahn“ gilt als erstes deutschsprachiges HipHop-Stück. Mit dem dritten Album „I.L.D.“ (1988) schaffen sie einen bis heute gültigen Klassiker.

Die 90er: Das zweite Jahrzehnt beginnt mit einem Paukenschlag: Das in Hamburg eingespielte Album „Gnadenlose Träume“ erscheint und untermauert ihren Ruf als Band, die durch Authentizität und unwiderstehliche Hooklines zu überzeugen weiß. Neben dem Studioalbum „Wunderbar“ legt Rockhaus 1996 ein „Best Of“ mit sämtlichen Hits vor (z. B. „Mich zu lieben“, „Gefühle“, „Hör zu“, „Wohin“ und „I.L.D.“).

Die 00er: Es ist den Prinzen zu verdanken, dass Rockhaus 2005 nach einer längeren Liveabstinenz auf die Bühnen zurückkehrt. Die Leipziger Sänger wollten unbedingt ihre frühen Helden für eine gemeinsame Tour verpflichten. Die Band merkt schnell, dass sie nach wie vor ihr Publikum hat, das sie aus den Köpfen und Herzen ihrer zahlreichen Fans nicht verschwunden ist. Das Jahrzehnt endet mit einer grandiosen Jubiläumstour.

Heute: Nach „Treibstoff“ (2012) legen Rockhaus mit „Therapie“ (2016) ihr bisher bestes Album vor. Im Oktober 2016 erschien das erste Livealbum „Therapie – Live in Berlin“.

Das Album ‚Therapie‘, das einmal mehr deutlich macht, dass Sänger Mike Kilian eine der besten und facettenreichsten Rockstimmen des Landes hat, begeistert vor allem durch einen opulenten Reichtum an Ideen und Einflüssen. Etliche Details erschließen sich erst nach mehrmaligem Hören, dennoch klingt nichts überfrachtet und zugekleistert. Neben den glasklaren Arrangements und der aufgeräumten Produktion profitiert die CD vom taffen Zusammenspiel und dem handwerklichen Können der Musiker.“ (Das Magazin)

Im Januar 2017 verstarb Rockhaus-Keyboarder Carsten „ Beathoven“ Mohren (54) nach einer Krebserkrankung. Bis kurz vor seinem Tod gab er Konzerte und produzierte in seinem Studio Künstler.

ROCKHAUS sind:
Michael „Heinz Angel“ Haberstroh – Schlagzeug
Reinhardt „Maxs“ Repke – Bass
Reinhard „Herr“ Petereit – Gitarre
Mike Kilian – Gesang, Gitarre
http://www.rockhaus.net | https://www.facebook.com/rockhaus.net/

Support: ROBERT GLÄSER

„Als Zwölfjähriger stieg Robert Gläser erstmals in eine Band ein, jetzt, über drei Dekaden später, veröffentlicht der Tausendsassa der Berliner Musikszene sein erstes Soloalbum. In den Neunzigern spielte er mit Zöllner, Herzberg und Standhaft, gründete die Kultbands De Buffdicks und Kampanella Is Dead. Seit 1997 gehört der Sohn des Renft-Musikers Cäsar zur erfolgreichen Band Six. Stationen, die nun für seinen ersten Alleingang die Basis bilden. Gläser überrascht mit elf großartigen Songs, die allesamt das Zeug zu veritablen Radiohits und dennoch genügend Ecken und Kanten haben, um nicht beliebig zu sein.“ (Christian Hentschel zum Album „Robert Gläser“ (2016) in Nitro)

http://www.robertglaeser.de | https://www.facebook.com/RobertGlaeserMusik/

Fr 20.04.2018 | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr
https://www.facebook.com/events/380966359018401/