Mother`s Cake w/ Spiral Drive @ Kneipe Dieter / M.A.U. Club


11.02.2020 | Einlass: 19:00 | VVK: 19,60 € Tickets

MOTHER’S CAKE

Psychedelisch, progressiv, düster und absolut tanzbar und funky
Seit Bandgründung im Jahr 2008 haben die drei Studioalben von MOTHER’S CAKE – „Creation‘s Finest“ (2012), „Love The Filth“ (2015) und „No Rhyme, No Reason“ (2017) – schon eine Menge Staub aufgewirbelt. Als „psychedelisch, progressiv, düster und absolut tanzbar und funky“ beschreibt das Eclipsed Magazin den Sound des Trios, Classic Rock kreierte kurzerhand das Genre „(Retro)-Crossover“ und Slam schrieb von „oberster musikalischer Güteklasse“. 2014 erschien das Live-Album „Off The Beaten Track“, das perfekt die rohe, pure Energie ihrer Shows einfängt, die auch schon etliche Rock-Größen aufhorchen ließ. Bands wie die Omar Rodriguez Lopez Group, Deftones, Iggy Pop and the Stooges, Limp Bizkit, Wolfmother, Anathema, Pentagram und DeWolff ließen Mother’s Cake genau wegen dieser Energie ihre Shows eröffnen. Mit „No Rhyme, No Reason“ meldeten sie sich 2017 zurück und lieferten ein weiteres Psychedelic/Progressive-Rock-Kaliber der Güteklasse A ab: Funky Rhythmen, asymmetrische Melodien und wütender Gesang sind immer noch die Hauptzutaten des Kuchens, obwohl es diesmal songorientierter und deutlich bunter zuging. Im Januar 2019 kam das beeindruckende Live-Album „Live At Bergisel“ heraus.

MOTHER’S CAKE – „Live At Bergisel“ (VÖ: 01-2019)
Ein Livealbum im Stile von Pink Floyds „Live At Pompeii“ zu machen – ganz ohne Publikum, dafür mit den Vorteilen der Moderne, das schwebte dem Powertrio Mother’s Cake für ihr zweites Livealbum vor. Die Idee für die Location war wagemutig und logisch zugleich: Der Bergisel, die legendäre Skisprungschanze im Herzen ihrer Tiroler Heimat. Mitte Jänner, bei minus zehn Grad Celsius musizieren Yves Krismer, Benedikt Trenkwalder und Jan Haußels wie in Trance ein 45-Minuten-Set herunter. Unterstützt von Drohnenkameras, beeindruckenden Visuals, grafischen Projektionen und einer einzigartigen Naturatmosphäre aus dem Herzen der österreichischen Bergwelt.
„Live At Bergisel“ ist nach drei Studioalben, weltweiten Touren und einer Amadeus-Nominierung die bisherige Krönung im Bandkosmos. Es zeigt Mother’s Cake mit Freude am Tun in ihrem natürlichen Habitat – der Bühne. Dort, wo die einzigartige Karriere der rockenden Stilverweigerer vor knapp zehn Jahren in Fahrt kam. Dort, wo noch so viel zu spielen und zu erreichen ist. Abseits vom Glitzer und dem Glamour einer sich selbst feiernden Industrie feiern Mother’s Cake auf dem schneebedeckten Bergisel lieber die Kraft der Musik und ihre unumkehrbare Passion für die mysteriöse Welt der Klänge. „Live At Bergisel“ fasst die Essenz der Band kompakt und aussagekräftig zusammen.
https://www.motherscake.com/ | https://www.facebook.com/motherscake

Support: SPIRAL DRIVE
(Psychedelic, Space Rock, Neo Psychedelia aus Mannheim)
Strudelnde Trips & schmutzige Riffs: SPIRAL DRIVE spielen Space Rock mit geradezu hypnotischer Sogwirkung. Das Mannheimer Projekt um den österreichischen Songwriter und Produzenten Raphael Neikes zeigt, wie schillernd psychedelische Musik 2019 klingen kann und ist Beweis dafür, dass sich Eingängigkeit und experimenteller Charakter keineswegs ausschließen müssen – und dass psychedelische Rockmusik weder langatmig, noch nach Retro klingen muss.
https://www.facebook.com/spiraldrive/

Di 11.02.2020 | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr
@ Kneipe Dieter / M.A.U. Club
https://www.facebook.com/events/577999329654835/