ALIN COEN BAND w/ Luisa Babarro

Alles was ich hab Tour 2017
21.09.2017 | Einlass: 19:00 | VVK: 24,50 € Tickets

Elfen-Pop

Als sie sich das erste Mal trafen, zur Jamsession in einer Abrissbude, war klar, dass es mehr sein würde, als nur ein einziger gemeinsamer Abend. Sie hatten sich gefunden. Das war vor zehn Jahren. In der Abrissbude kann man inzwischen schon lang nicht mehr proben. Und aus der Jamsession wurde die ALIN COEN BAND, die inzwischen drei Platten, ein Dutzend Tourneen und mehr als 300 Konzerte im In- und Ausland gespielt hat.

Die Texte von Alin Coen sind Gedichte, Geschichten, Briefe. „Eine Stimme wie eine warme Decke“, schrieb die Westdeutsche Allgemeine, „Alin Coens Elfen-Pop geht unter die Haut“. Die Zeit nannte ihre Songs „warm und kraftvoll“, andere Rezensenten beschrieben sie als „melancholisch und intim“. 2010 veröffentlichte die Alin Coen Band ihr Debüt-Album „Wer bist du?“, ein Jahr später folgte die EP „Einer will immer mehr“, und 2013 die zweite Platte „We’re Not The Ones We Thought We Were“. Im vergangenen Jahr erschien das erste Live-Album „Alles was ich hab – Live“. Die Band hat in den letzten Jahren auf kleinen und großen Bühnen gespielt, sie ist in Wohnzimmern und Sportarenen aufgetreten und konnte ihre Faszination als Geheimtipp dennoch beibehalten.
www.alincoen.com | www.facebook.com/alincoenband

 

LUISA BABARRO

 

Das, was Luisa Babarro (24) mit ihrem Cello und ihrer Stimme schafft, sind Kleinode in Liedform. Ihre Kompositionen folgen nicht dem Schema F, drei Akkorde und fertig ist der Popsong, sondern nehmen den Zuhörer musikalisch mit auf die Reise – eine außergewöhnliche. Seit ihrer Kindheit ist sie ambitionierte Cellistin, verlässt aber mit 21 Jahren die Welt der Klassik und entdeckt das Liederschreiben. Seit vier Jahren begleitet sie Philipp Poisel auf Tour als Cellistin und geht nun auf Tour, um ihre eigene Musik in deutscher Sprache mit Cello zu begleiten.